Tradition trifft Moderne

Am 30.06.2022 eröffnete die agritura Raiffeisen eG ihren neuen EDEKA-Markt an der Wechter Str. 10; genau gegenüber des bisherigen Marktes, der nunmehr nach über 23 Jahren erfolgreichem Handeln in Zukunft der Standort der Freiwilligen Feuerwehr werden wird. In dem neuen fast doppelt so großen Markt können die Kunden künftig werktags in der Zeit von 07:30 – 20:00 Uhr ihren Einkaufsbedarf decken.

Auf einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern bietet der Raiffeisen EDEKA-Markt mehr als 10.000 Produkte. Das vielfältige Sortiment bietet dem Kunden alles für den täglichen Bedarf. Ergänzt wird das Sortiment durch viele hochwertige Produkte aus der heimischen Region wie z.B. Fleisch- und Wurstwaren von den Fleischereien Giersch und Sundermann, Äpfel von Obstbau Dellbrügge, selbst gebackene Kekse vom Landwirt Eggenhaus, frische Obstsäfte aus der Kelterei Lauwerth, frische Eier vom Hof Feldmann sowie Kartoffeln vom Landwirt Kohnhorst. „Damit stärken wir unsere heimische Landwirtschaft, entlasten die Umwelt durch kurze Transportwege und garantieren die Frische der Produkte. Die Kunden mögen Lebensmittel aus der Region“, ist sich Marktleiter Peter Bieberle sicher.

Der großzügige Parkplatz bietet mehr als doppelt so viele Stellplätze wie bisher und macht das Einkaufen komfortabler. Jeden Freitag hält der Verkaufswagen der Fleischerei Sundermann ein reichhaltiges Angebot an Frischfleisch und Aufschnitt auf dem großen Parkplatz des Marktes bereit. Hinzu kommt ein Verkaufswagen von Max und Moritz, der einmal wöchentlich  mit seinem Angebot an Hähnchen, Pommes, Salat usw. zur Verfügung steht.

Die weithin bekannte Bäckerei Kiepenkerl präsentiert im Eingangsbereich des Marktes ihr Sortiment an leckeren und frischen Backwaren. Hinzu kommt hier ein Café im Innenbereich mit 14 Sitzplätzen und im Außenbereich mit 12 Plätzen. Dieses ist auch an Sonntagen bis 17:00 Uhr geöffnet. Neben Kaffee und Kuchen kann hier auch gefrühstückt werden. Nutzen Sie die Gelegenheit.

Die komplette Konzeption des Gebäudes ist auf Effizienz und Nachhaltigkeit ausgerichtet: Eine Wärmerückgewinnungsanlage nutzt die Abwärme der vielen Kühlanlagen zum Beheizen der Verkaufsräume und die Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert umweltfreundlichen Strom für alle elektrischen Geräte. „Dadurch schaffen wir es, bis zu 70 % energieautark zu sein und die 3,5 Millionen € Anschaffungskosten sind gut investiertes Geld“ erläutert Geschäftsführer Jürgen Aumann.

Zu den vielen Angeboten am gestrigen Eröffnungstag grillte die Freiwillige Feuerwehr frische von der Fleischerei Giersch und der Raiffeisen gestiftete Bratwürstchen; der Erlös wird der Freiwilligen Feuerwehr in Brochterbeck zur Verfügung gestellt und entschädigt die Kameraden vielleicht ein klein wenig für die lange Zeit des Wartens auf das neue Feuerwehrhaus.

Seit 125 Jahren ist die agritura Raiffeisen eG von Rheine im Westen bis Versmold im Osten erfolgreich zum Wohle der Landwirtschaft und immer auch der ländlichen Region im Ein- und Verkauf landwirtschaftlicher Produkte tätig. Am 11. Juni 1897 gründeten 12 mutige Bauern zukunftsweisend den Landwirtschaftlichen Consumverein Glandorf, die Keimzelle der heutigen agritura. Stets ihren Mitgliedern und der Zukunft verpflichtet, hat die agritura Raiffeisen eG in den letzten Jahren mehr als 20 Mio. € investiert: So entstand u.a. 2018 das neue Mischfutterwerk ETS im Ladbergener Hafen, der Standort Riesenbeck wurde in 2020/2021 umfangreich modernisiert und jetzt aktuell wird der Neubau des EDEKA-Marktes in Brochterbeck seiner Bestimmung übergeben. Auch in der nahen Zukunft plant der Vorstand weitere Investitionen am Standort Loxten mit der Errichtung einer neuen 20×45 m großen Mehrzweckhalle.

„Was einer nicht schafft, das vermögen viele!“ Dieser Grundsatz des Friedrich Wilhelm Raiffeisen ist aktueller denn je und bestimmt das nachhaltige Handeln aus der Region für die Region heute und in Zukunft der agritura Raiffeisen eG.